Häufig gestellte Fragen

Alle Fragen & Antworten
rund um CSS auf einen Blick

Für wen ist das Shopping CSS geeignet?

Alle e-Commerce Händler, die Google Shopping betreiben, sollten die CSS-Vorteile nutzen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Budgets Sie nutzen. CSS lohnt sich aufgrund des Wegfalls der Marge an Google für Händler jeder Größe. Unsere Preisstruktur ist dabei so gestaltet, dass Sie als Händler bei jeder Budgetgröße den maximalen Effekt aus den CSS Vorteilen ziehen.

Wofür steht CSS?

CSS steht für Comparison Shopping Service. Es handelt sich hierbei um ein online Vergleichsportal. Die Produkte werden mithilfe von CSS in Google Shopping direkt in der Google Suche aufgeführt. Bei Smarketer werden sie gleichzeitig in das Smarketer Shopping Portal integriert.

Seit wann gibt es CSS und warum?

Google wurde 2017 vom EUGH auf 2,4 Mrd. Euro Strafe auf Kartellrecht-Missbrauch verklagt. Grund war, dass Google Vergleichsportale von Google Shopping ausgeschlossen wurde. Daraufhin löste Google seine Vergleichsplattform auf dem europäischen Markt (bekannt als „Google Shopping”) und war fortan Google Shopping Europe (GSE). Mit dem Comparison Shopping Services Partner-Programm schaffte Google weiterhin die Möglichkeit für andere Preisvergleichsportale wie Smarketer.Shopping, Produkte für Händler über Google Shopping zu bewerben.

Muss ich ein CSS verwenden, um Shopping-Anzeigen auf der allgemeinen Suchergebnisseite von Google zu schalten?

Ja, nur CSSs können Shopping-Anzeigen schalten. Sie können Google Shopping oder ein anderes CSS Ihrer Wahl verwenden. Sie können auch über mehrere CSS gleichzeitig teilnehmen

Was sind die Vorteile von einem CSS Partner gegenüber Google CSS?

Ein Comparison Shopping Service (CSS)-Partner ist eine Vergleichsseite: eine Website, die Preise von verschiedenen Webshops sammelt, mit dem Ziel, ihre Besucher zu diesen Webshops zu leiten. Google Shopping (zu finden unter der Registerkarte „Shopping“ auf der Suchergebnisseite) ist eigentlich der Google-CSS. Um den EU-Richtlinien zu entsprechen, hat Google seine Vergleichsseite abgetrennt und ein eigenes Unternehmen gegründet. Das bedeutet, dass Google Shopping als separate Vergleichsseite auch ein CSS ist, die Shopping-Anzeigen auf der Google-Suchergebnisseite schaltet. Auch andere Vergleichsseiten können derzeit im Namen von Webshops Shopping-Anzeigen bei Google kaufen. Eine solche Shopping-Anzeige sieht genauso aus wie eine Shopping-Anzeige von Google, aber statt eines Links mit „von Google“ gibt es einen Link „von [CSS-Name]“ am unteren Rand der Anzeige. Das ist der einzige Unterschied. Wenn der Besucher auf die Anzeige klickt, wird er einfach direkt zu dem Webshop weitergeleitet, für den das CSS wirbt. Nur wenn er auf den Link „Von [CSS-Name]“ klickt, gelangt der Suchende auf eine CSS-Vergleichsseite und nicht auf die Registerkarte Google Shopping (die Google-Vergleichsseite). Um einen fairen Wettbewerb mit den Google-Shopping-CSS zu ermöglichen, gewährt Google diesen CSS-Partnern einen Margenvorteil von bis zu 20 %.

In welchen Ländern kann CSS genutzt werden?

Zurzeit funktioniert das in folgenden 21 Ländern: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik, Schweden, Schweiz und Vereinigtes Königreich.

Wie funktioniert die Werbung via CSS Partner?

CSS Partner können Shopping Ads für Ihre Kunden in Google platzieren. Dafür können auch andere CSS Partner als das Google CSS genutzt werden, wodurch die 20% Google-Marge eingespart wird. Ein bereits bestehendes Merchant Center wird hierbei zum CSS Partner konvertiert, auch kann ein komplett neues Merchant Center für den Kunden erstellt werden. Ein Händler kann auch mehrere CSS’s gleichzeitig nutzen.

Wie kann ich herausfinden, welches CSS in meinem Namen auf Shopping-Anzeigen wirbt?

Melden Sie sich bei Ihrem Merchant Center-Konto an. Klicken Sie auf das Menüsymbol Tools und Einstellungen [Zahnrad] und wählen Sie dann unter „Tools“ die Option Shopping ads einrichten. Sie finden ein Dashboard, das Ihnen alle CSS anzeigt, die Produkte von Ihrer Website hochgeladen haben. Sie können auch Kontaktinformationen für jeden von ihnen finden. Wenn Sie noch kein Merchant Center-Konto für die betreffende Domain haben, können Sie es kostenlos erstellen. Sie müssen keine Angebote hochladen, um das Dashboard zu sehen.

Gibt es Unterschiede zwischen den CSS Partnern?

Ein CSS erfüllt immer die gleiche Funktion: Es transportiert die Shopping Anzeige vom Merchant Center zu Google. Ein Shop kann sich deswegen einen beliebigen CSS Partner suchen, um seine Anzeigen platzieren zu lassen. Unterschiede zwischen den CSS Partnern gibt es unter anderem beim Servicegrad, bei den Kosten und bei den Zusatzleistungen. Jeder CSS Partner bestimmt seine CSS Margen (per Klick/Budget/Fixum) und gegebenenfalls Zusatzleistungen (Support, Feed-Software etc.) selbst. 

Einige CSS Partner werben mit Zugängen zu Bidding Tools. Unsere Empfehlung ist: Nutzen Sie die Automatisierungen von Google, Google hat die meisten Informationen. Wir haben außerdem für unsere Agentur 30 der besten Bidding Tools getestet und die Ergebnisse aus den Automatisierungen von Google waren die Besten.

Ein CSS Partner, der auffallend günstig oder sogar kostenlos ist, sollte vor einer Zusage besonders gut geprüft werden. CSS Partner können aber auch die CSS Lizenz verlieren, denn strenge Auflagen wie u.a. eine Mindestanzahl an eingebundenen Shops müssen eingehalten werden.

Verliere ich meinen Support durch Google, wenn ich zu einem CSS Partner wechsle?

Es hängt ganz davon ab, was für Absprachen der jeweilige CSS Partner mit Google getroffen hat. Wenn nichts vereinbart wurde, hat das Google Team keinen Zugriff mehr auf Ihre Kampagnen. Nur, wenn zwischen Google und CSS Partner der Zugriff und Service vereinbart wurde, kann Google den Support weiterführen. Sollte dies also nicht der Fall sein, kann es für größere Unternehmen, die den Google Support gewöhnt sind, möglicherweise vorkommen, dass die Performance durch den neuen Account Manager nicht mehr auf dem gleichen hohen Level gegeben ist. Es ist daher zu empfehlen, sich beim Wechsel zu einem CSS Partner an einen Premium CSS Partner zu wenden. Diese erhalten viel mehr Unterstützung durch das Google Team und kurze Kommunikationswege machen strategischen Support von Google möglich.

Als Premium Google Shopping Partner hat Smarketer CSS eine solche Vereinbarung mit Google, dass den regulären Google Support trotz CSS unterstützt.

CSS Premium Partner - was bedeutet das Premium?

Smarketer Shopping ist ein Google CSS Premium Partner. Premium bedeutet, dass der CSS Service mehr als 500 Händler mit seinen Shopping Kampagnen vertritt. Als Premium Partner bekommt Smarketer mehr Support von Google und kann somit seinen Kunden ein erhöhtes Service Level bieten.

Können mehrere CSSs parallel genutzt werden und bringt das etwas?

Eine Zusammenarbeit mit mehreren CSS Partnern gleichzeitig ist technisch möglich und auf Wunsch auch mit uns umsetzbar. Mehr Reichweite wird hierdurch jedoch nicht erzielt, denn Google verhindert die Mehrfachlistung von Anzeigen eines Anbieters. 

Auf die Performance betrachtet empfehlen wir dies also nicht. Es gibt keine Vorteile, sondern tatsächlich sogar einige Nachteile wie die Kannibalisierung der eigenen Anzeigen und eine schlechtere Übersicht über die Ergebnisse.

Werden die Anzeigen nach einem Wechsel noch bei den kostenlosen Listings im Google Shopping Tab platziert?

Ja. Die kostenlosen Listings sind auch mit CSS Partner möglich. Wenn Sie Hilfe bei der Aktivierung brauchen, unterstützen unsere Berater Sie gerne.

Derzeit existiert leider ein technischer Fehler von Google, der die Ausspielung der kostenlosen Ads unverhofft sperren kann. Wir haben eine Anleitung, mit Hilfe derer Sie diese eigenhändig wieder freischalten können.

Übrigens: Auch die obere Reihe im Shopping Tab beinhaltet bezahlte Anzeigen, auch hier gilt der CSS Bidding Vorteil (siehe Link: “Die Vorteile von einem CSS Partner gegenüber Google CSS ?”)

Funktioniert CSS auch bei Smart Shopping Kampagnen?

Ja, gleichermaßen. Der Algorithmus kann zu Beginn eine Lernphase starten, aber nach kurzer Zeit (i.d.R. höchstens 1-3 Tage) zeigt sich bereits die bessere Performance. 

Bitte beachten Sie, dass die Ziele richtig eingestellt sind, wenn z.B. “Klick maximieren” verfolgt wird, werden durch die höhere Reichweite die Klicks und damit die Kosten nach oben gehen, aber ggf. nicht gleichermaßen die Conversions. Es kann durch die besseren Platzierungen und die höhere Reichweite zu einem höheren Streuverlust kommen.

Die Vorteile von einem CSS Partner gegenüber Google CSS

Das Google CSS ist eine Tochterfirma von Google und heißt “Google Shopping Europe” kurz GSE. Wenn ein  Merchant Center gebaut wird, ist es automatisch erstmal mit dem Google CSS verbunden, ein CSS Wechsel muss proaktiv beauftragt werden. 

Wenn Sie noch im Google CSS sind, ist Ihr Potenzial zu Kostenersparnis bzw. besseren Ergebnissen noch ungenutzt. Das Google CSS zieht bis zu 20% des Shopping Ads Budgets als CSS Marge ab und ist somit deutlich teurer als andere CSS Partner. 

Ein Beispiel dazu:

Bei Google CSS:
Wenn Sie 1 Euro Gebot auf eine Shopping Anzeige setzen, fließen bis zu 20 Cent davon zum Google CSS ab. Die Anzeige wird nur mit 80 Cent Gebot zwischen den Anzeigen der Konkurrenz platziert. Bei 1.000 Euro Shopping Budget pro Monat sind das bis zu 200 Euro und bei 50.000 Euro Budget sind es bis zu 10.000 Euro CSS verlorenes Marketing Budget. 

Zum Vergleich:
Das Smarketer CSS kostet 1 Prozent bei mehr Zusatzleistungen. Sie sparen im Bereich Google Shopping Kosten in Höhe von bis zu 19%. Wenn Sie das volle Budget weiterhin einsetzen, erhöht sich die Reichweite “Werte” (Impression Share + Klicks) immens.

Wo kann ich weitere Informationen zu Google CSS finden?

You will find the information you are looking for on the Google CSS program on the Google CSS Partner Portal. You will also be able to compare the different CSS partners there.

You will find more information on how it works on the Google support page.

Was sind die Vorteile eines CSS-Wechsels aus Händlersicht?

Kostenersparnis 
Das Google CSS (eines aus vielen) kostet ca. 20% des Shopping Ads Budgets. Ab dem Wechsel werden diese nicht mehr vom Shopping Ads Budget abgezogen, das volle Budget fließt in die Auktion. 

Verbessertes Ranking 
Online-Shop nimmt wieder effektiv mit 100% seines Gebotes an der Auktion teil, dadurch verbessert sich das Ranking der Anzeigen bei Google Shopping. 

Keinerlei Risiko 
Der Wechsel ist ein einfacher technischer Schritt, der zu keinem Informations- oder Datenverlust führt. Es ändern sich nur der Name des CSS Partners (in den Shopping Ads und im Merchant Center) und die Konditionen des Partners. Das Handling bleibt exakt wie vorher, Budgets, Feeds und Merchant Center Einstellungen werden nach wie vor nur von Ihnen gesteuert.

Was ändert sich durch den CSS-Wechsel?

Nur der Name des CSS Partners (in den Shopping Ads und im Merchant Center) und die Konditionen des Partners ändern sich. Das Handling bleibt exakt wie vorher, Budgets, Feeds und Merchant Center Einstellungen werden nach wie vor nur von Ihnen gesteuert.

Was passiert technisch bei einem CSS-Wechsel?

Es ändert sich technisch im Grunde nichts, außer dass der CSS Partner von Google Shopping zu Smarketer geändert wird. Dieser Schritt wird im Hintergrund und von Google durchgeführt. 

Was werde ich von dem 20% Rabatt nach der Umstellung bemerken?

Dies ist eine der am häufigsten gestellten Fragen von Kunden, die gerade gewechselt haben. Der Rabatt von 20 % auf den CPC ist kein Betrag, der erstattet oder in Ihrem Google Ads-Konto angezeigt wird. Es handelt sich um einen Gebotsvorteil gegenüber Google CSS. Der Effekt ist derselbe, wie wenn Sie bei Google CSS bleiben und Ihre Gebote um 25 % erhöhen würden. Sie erzielen bessere Positionen Ihrer Produktanzeigen und werden in mehr Auktionen mit höherem Gebot berücksichtigt. Die Anzahl der Anzeigen Ihrer Kampagne(n) wird also steigen.

Kann es beim Wechsel einen Performance-Einbruch geben?

Der Übergang ist lückenlos, es gibt also keine Ausspielungs-Gap. Im Fall eines Wechsels vom Google CSS verhält es sich wie folgt: Es kommt zu keinem Performance Einbruch, umgekehrt bei einem Wechsel kann bei gleichem Budget je Marktsituation die Ausspielung und Reichweite gesteigert werden. Kampagnen mit automatisierten Gebotsstrategien (wie Smart-Shopping oder Ziel-ROAS) können in eine erneute Lernphase fallen, welche in der Regel 3-7 Tagen andauern kann, um sich auf die neuen Umstände einzustellen.

Bleiben beim CSS-Wechsel die Erfahrungswerte des Merchant Centers vorhanden?

Ja. Sie behalten das bestehende Merchant Center, die Erfahrungswerte bleiben also vollständig und vorhanden.

Wie funktioniert der Wechsel zu Smarketer CSS?

Der Umstieg auf Smarketer CSS ist super einfach und kann komplett online erfolgen. Gehen Sie auf https://www.smarketer.de/google-css/ und registrieren Sie sich einfach. Der Wechsel an sich ist ein von Google durchgeführter technischer Schritt. Um die Vorgänge zum Wechsel kümmert sich unser CSS-Team. Wir benötigen Ihre Merchant Center ID, um einen Wechselantrag an Google zu stellen. Die Umstellung Ihres Merchant Centers auf Smarketer CSS dauert nicht länger als 4 Tage, nachdem Sie den Antrag bei uns eingereicht haben.

Integration via Full Switch oder Association?

Association bedeutet, dass Sie mit unserem CSS lediglich verknüpft sind, ohne dass wir Einsicht haben. Hier ist der Smarketer Service Support nur erschwert möglich da zusätzliche Kommunikation viel Zeit und Geld raubt. 

Full Switch bedeutet, dass das Merchant Center (MC) im Multi Client Account (MCA) eingehangen wird. Oftmals sind Support-Anfragen direkt mit dem MC verbunden. Daher hat Smarketer die Möglichkeit bei einer Full Switch Lösung einfacher zu unterstützen und beispielsweise einfacher Betas zulassen. Zusätzlich ist die Kommunikation bei der Full Switch Lösung vereinfacht und Prozesse beschleunigt.

Gibt es die Möglichkeit, bei Smarketer nur Consulting zu buchen, ohne dass das Merchant Center verändert wird?

Ja, laut Vertrag kann auch festgelegt werden, dass Smarketer sich nicht zu irgendeiner operativen Handlung verpflichtet, damit sind die Handlungen auf das Consulting beschränkt

Können Feeds für mehrere Länder von einem MC ausgespielt werden?

Ja, es können mehrere Feeds von einem MC ausgespielt werden.

Kann auch ohne Zugriff auf die Admin E-Mail CSS beantragt werden?

Das funktioniert leider nicht. Die Autorisierung muss seit dem neuesten Google CSS Update zwingend von der Admin E-Mail kommen. Man kann bei Google beantragen lassen, dass eine andere E-Mail Admin wird, falls aus irgendeinem Grund kein Zugriff auf die ursprüngliche Admin E-Mail mehr besteht. Dazu muss der Support kontaktiert werden.

Wie werde ich CSS-Partner bei Smarketer?

Sie finden eine Übersicht über unseren Service auf Smarketer CSS Partner. Lassen Sie sich von uns kostenlos beraten und wir erstellen Ihnen ein Angebot, das exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Kann ich weiterhin meine eigenen Kampagnen verwalten?

Ihre bestehenden Kampagnen werden weiterhin verwendet. Ihre Kampagnen und Google Ads Konto laufen ohne Anpassungen weiter.

Was sind die wichtigsten Gründe Smarketer Shopping CSS zu wählen?

Das Vergleichsportal von Smarketer ist ein freier und unabhängiger CSS-Partner für Einzelhändler und kleinere Agenturen. Durch unsere langjährige Erfahrung als Google-Advertising-Agentur, verfügen wir über fundiertes Know-how beim Aufbau und der Optimierung von Shopping-Kampagnen in allen Branchen. Mehr als 80 Account Manager sind auf verschiedene Branchen spezialisiert und entwickeln nachhaltige Wachstumsstrategien. Smarketer.Shopping unterstützt Sie bei der Optimierung von Kampagnen und dessen Feeds und bieten Ihnen einen rundum Premium-Support an.

Wir betreuen nicht nur bekannte Marken wie home24, Jochen Schweitzer und Rebuy, and Kickz. 

Bekannte Marken wie home24, Rebuy und Kickz nutzen unseren Service auf hohem Niveau und werben über Smarketer Shopping. Wir bieten nicht nur eine außergewöhnliche Vergleichsseite, die viele Besucher anlockt, sondern als Marktführer für Google Ads in Deutschland auch eine umfassende Google Ads Betreuung. Durch unser CSS programm bekommen sie Zugang zu unsere Google Ads Experten die ihnen helfen ihre individuellen Herausforderungen meistern und unterstützen Sie dabei, Ihre Ziele zu erreichen.

Was kostet der Service?

Der Zugang zu Smarketer Shopping CSS-Only kostet 39 € pro Monat. Es sind keine weiteren Kosten mit der Nutzung unseres CSS-Service verbunden. Wir sorgen dafür, dass Ihr Merchant Center auf Smarketer CSS umgestellt wird.

Meine Frage konnte nicht beantwortet werden, was nun?

Schicken Sie gerne eine Mail an [email protected]. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie uns unverbindlich

Haben Sie noch Fragen?

Ohne Risiko sofort loslegen & 3 Monate kostenfrei testen. Senden Sie uns dafür einfach eine Anfrage mit dem untenstehenden Formular.

*Pflichtfelder

Mit dem Absenden des Kontaktformulars bestätigen Sie die Verarbeitung Ihrer Daten und stimmen der Datenschutzerklärung zu.

Zertifiziert als

Die Geschichte von CSS

Im Jahr 2009 reichte der britische Vergleichsshopping-Dienst Foundem eine Beschwerde gegen Google bei der EU-Wettbewerbsbehörde ein, welcher sich mehrere Vergleichsportale anschlossen. Der Vorwurf lautete, dass Google seine Marktposition ausnutzte um die eigenen Ergebnisse deutlich besser zu präsentieren als die anderer Vergleichsportale. Dies hatte zur Folge, dass der Google Shopping Service ein starkes Wachstum erfuhr, da Alternativseiten deutlich schlechter an Besucher kamen. Die EU-Kommission entschied nach Verhandlungen für eine Geldbuße über 2,4 Milliarden Euro. Weitere Geldbußen wurden in Aussicht gestellt, sollte Google keine Maßnahmen für fairen Wettbewerb ergreifen. In einem ersten Schritt löste Google seine Vergleichsplattform (bekannt als „Google Shopping”) von der Muttergesellschaft auf dem europäischen Markt: Google Shopping Europe (GSE) ist nun eine eigene Geschäftseinheit und muss wettbewerbsfähig sein. Dies bedeutet, dass Google eine Marge am Klickgebot der Händler vereinnahmt, um sich zu finanzieren. Andere Vergleichsportale können zudem auch auf der Google Shopping Plattform werben, die Gestaltung der Finanzierung obliegt jedoch dem jeweiligen CSS Portal, die Gebotsmarge wie bei Google entfällt dabei.

Unsere Mission

Als Ihr Partner für Google oder Bing Ads, bringen wir Sie sicher an Ihr Umsatzziel. Smarketer bedient sich dabei der gesamten Klaviatur des SEA-Marketings, wie Search, Display Ads, Remarketing, Mail Promotion, Google Shopping sowie Mobile-Marketing und App-Marketing.

Dabei legt David Gabriel, Gründer der größten, reinen Google Ads-Agentur im deutschsprachigen Raum, höchsten Wert auf Premiumqualität der Ads und baut somit auf ein fantastisches Team aus SEA-Experten, das seine Disziplin aus dem FF beherrscht: Google Ads-Marketing.

Anrufen